ontwerpers

Startseite Designer Frank Lloyd Wright
Frank Lloyd Wright PDF Drucken E-Mail

* 8. Juni 1867 in Richland Center, Wisconsin
† 9. April 1959 in Phoenix, Arizona

wright_frank-lloyd

Der amerikanische Architekt und Designer Frank Lloyd Wright wird 1867 in Richland Center, Wisconsin geboren.

Von 1885 bis 1887 studiert er an der University of Wisconsin Maschinenbau, doch er bricht dieses Studium nach vier Semestern ab und findet Arbeit im Architekturbüro von Joseph Lyman Silsbee in Chicago. Wenig später wechselt er in das Büro von Dankmar Adler und Louis Sullivan, die zu den renommiertesten und progressivsten Architekten der Zeit gehören.

Bis 1893 ist Frank Lloyd Wright für die privaten Bauaufträge für Wohnhäuser zuständig, dann gründet er in Chicago sein eigenes Büro.

Bis 1909 entstehen, vornehmlich in Chicago und Umgebung, rund 50 Wohnhäuser im so genannten "Prairie Style". Sie sind anfangs vor allem mit natürlichen Materialien gebaut, wie Stein, Backstein, Holz, und fügen sich harmonisch in das Umfeld ein, bieten zudem viel Komfort, Raum und Atmosphäre.

Das niedrige und lang gestreckte "Robie House" von 1906 gilt als das ausgereifte Beispiel der "Prairie Houses", gebaut aus Backstein, Beton, Stahl und Glas. Frank Lloyd Wright gestaltet auch die gesamte Inneneinrichtung. Auch bei Bürogebäuden und öffentlichen Bauten achtet Frank Lloyd Wright immer auf eine möglichst angenehme Atmosphäre des neu geschaffenen Innenraums, "the space within that building is the reality of that building".

1903 bis1905 baut er das Verwaltungsgebäude der Larkin Company in Buffalo, mit offenen Galerien und einem hohen, Licht durchfluteten Innenraum, quasi ein Großraumbüro, in dem die Angestellten gemeinsam arbeiten. 1904 entwirft er dafür auch einen Bürodrehstuhl aus Metall.

1905 entsteht der "Unity Temple" in Oak Park, einem westlich gelegenen Vorort von Chicago.

In den Jahren 1909 bis 1911 reist Frank Lloyd Wright durch Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich. In dieser Zeit arbeitet er auch mit dem Verleger Ernst Wasmuth in Berlin an einem Buch über sein Werk.

1911 erbaut Frank Lloyd Wright sein eigenes Haus "Taliesin" in Spring Green in Wisconsin.

1916 bis 1922 hält er sich überwiegend in Japan auf, wo er den Bau des "Imperial Hotels" in Tokio beaufsichtigt.

1917 entsteht in Los Angeles das "Holyhook House".

1922 eröffnet Frank Lloyd Wright ein Büro in Los Angeles, bevor er Ende der 1920er Jahre, in der Zeit der Weltwirtschaftskrise, wieder nach Spring Green zurückkehrt.

Dort gründet er die Bildungsgemeinschaft "Taliesin Fellowship", die sich an John Ruskin orientiert, einem englischen Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosophen, der für eine Wirtschaftsethik eintritt, in deren Mittelpunkt der Mensch stehen sollte, und bei der handwerkliche Arbeit als schöpferischer Wert betrachtet werden sollte. Mit seinen Studenten arbeitet er bis 1934 an dem Projekt der idealen Wohnsiedlung, "Broadacre City".

Zu Frank Lloyd Wrights Studenten gehört auch Edgar J. Kaufmann, der ihn 1935 mit dem Bau seines Wohnhauses beauftragt. Das Haus "Fallingwater" in Mill Run in Pennsylvania, ist hoch über einem Wasserfall erbaut, die lang gestreckten Gebäudeblöcke und Terrassen ragen über diesen hinaus. Frank Lloyd Wright gestaltet auch die Inneneinrichtung, im gesamten Haus ist eine Fußbodenheizung eingebaut.

In den Jahren 1936 bis 1939 plant Frank Lloyd Wright in Racine im Bundesstaat Wisconsin das Johnson Wax Fabrikgebäude für S.C. Johnson & Son in Racine.

In den 1940er Jahren entwirft Frank Lloyd Wright für Solomon R. Guggenheim und Hilla Rebay in New York den weltberühmten runden Bau des Guggenheim-Museums.

Die innovative und spektakuläre Spiralform des Innenraums ist 1949, nach dem Tod von Solomon Guggenheim, Grund für zahllose Auseinandersetzungen mit dessen Treuhändern. Es wird 1959, sechs Monate, nachdem auch Frank Lloyd Wright verstorben ist, fertig gestellt.

Frank Lloyd Wright wird 92 Jahre alt. Er hinterlässt ein reiches Werk von über 1000 geplanten Projekten, von denen über 500 realisiert werden. Er nutzt jeweils die neuesten Möglichkeiten und Techniken. Immer sucht er dabei nach humanen Formen, die sich in das Ganze einfügen: "The good building makes the landscape more beautiful than it was before the building was built." Die besonderen Bauwerke lassen die Landschaft schöner aussehen, als sie vor deren Entstehung aussah.

Zu seinen bekanntesten Design Möbel Entwürfen gehören unter anderen, der Tisch Allen, der Tisch Taliesin sowie der Stuhl Coonley, der Stuhl Robie, der Stuhl Barrel.
Quellennachweis: